Stärkung von LNG -Transporten

Der Bulk-Logistiker stärkt strategisch seinen Geschäftsbereich für den Transport von Flüssigerdgas und verfügt derzeit über vier LNG-Zugmaschinen und sieben CNG-Fahrzeuge.

Bei der Hoyer Group gewinnt LNG derzeit an Fahrt. Bild: Hoyer Group
Bei der Hoyer Group gewinnt LNG derzeit an Fahrt. Bild: Hoyer Group
Daniela Kohnen
Hoyer

Für die Hoyer Group hat das tiefkalt oder unter Druck verflüssigte Erdgas großes Potenzial als Kraftstoff. So setze man sich bei Straßentransporten verstärkt für mit LNG-betriebenen Zugmaschinen ein, so das Familienunternehmen in einer Mitteilung. Insgesamt mache sich der steigende Bedarf von Liquified Natural Gas (LNG) für den Straßenverkehr, die Industrie sowie die Schifffahrt durch eine verstärkte Nachfrage nach Logistiklösungen bemerkbar. Daher reagiere man als Bulk-Logistiker mit einer Forcierung des LNG-Transportgeschäfts.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Stärkung von LNG -Transporten
Seite 18 | Rubrik ALTERNATIVE ANTRIEBE